7 days to go - What`s your plan? / Wie sieht dein Plan aus?




Jeder der mich kennt weiß, wenn ich etwas besonders gut kann, dann ist es "das Planen". (English text below)


Ich liebe es Dinge zu organisieren und durch meinen aktuellen und insbesondere früheren Job, in dem es bis zu 300 Events pro Jahr zu koordinieren gab, war diese Eigenschaft goldwert. In der Musikbranche habe ich gelernt alle Eventualitäten vorher abzuwägen und für alle mitzudenken und die Künstler allumfassend vorzubereiten. Wenn ich deren Touren geplant habe, war die Reiseplanung ein Bestandteil, der absolut on time organisiert sein musste!

Ja, da muss ich doch selbst schmunzeln, wenn ich diese Zeilen schreibe und an meine aktuelle Reiseplanung denke. So ziemlich nichts davon kann ich gerade für meine Planung nutzen. Der Plan meiner Route? Nach fünf Anläufen habe ich aufgegeben und passe diese nicht weiter an. Meine Antwortet lautet heute: Meine Route wird wie folgt aussehen - der Nase nach und mit Abstand zu den Risikogebieten. Es heißt flexibel bleiben, von Tag zu Tag entscheiden, abhängig von der Corona Entwicklung in den Ländern und Regionen. Das ist für mich eine echte Herausforderung und hey, darüber will ich mich keineswegs beschweren. Ich weiß, dass ich gerade nicht in der einfachsten Situation diese Europareise starte. Und ich weiß auch, dass ich mir das sehr gut überlegt habe - und die Herausforderung annehme. Es wird anders als geplant. Und es wird flexibel, es wird Entscheidungen brauchen, die Tag für Tag abgewägt werden müssen. Ja Tag für Tag vergeht nun zunächst bis meine Europareise startet - und es sind nicht mehr viele übrig: 7 days to go - can`t wait!


~~~~~~~~~~~


Everyone who knows me knows that if there is one thing I am particularly good at, it is "planning".

I love to organize things and due to my current and especially previous job, where I had to coordinate up to 300 events per year, this quality was very helpful. In the music business I have learned to think about all eventualities beforehand and to think along for everyone and to prepare the artists in the best way. When I planned their tours, travel planning was a component that had to be organized absolutely on time!

I have to smile when I write these lines and think about my current travel plans. Pretty much none of this can be used for my planning right now. The plan of my route? I gave up after five attempts and I don't adjust it any further. My answer today is: My route will look like this - follow my nose and with distance to the risk areas. Remaining flexible, deciding from day to day, depending on the corona development in the countries and regions. This is a real challenge for me and hey, I'm not complaining about that at all. I know that I'm not starting this trip to Europe in the easiest situation. And I also know that I have thought it through very well - but I am looking forward to learn a lot. The joruney will be flexible, it will require decisions that have to be weighed up day by day. Yes, day after day will pass until my European tour starts, not many left: 7 days to go - can`t wait!


52 Ansichten